Schon im Oktober wird der Outdoor-Parcours in Mutlangen aufgebaut

+
Fitness training an der frischen Luft - das soll der neue Parcours in Mutlangen ermöglichen.
  • schließen

Als Standort ist eine Wiese beim Beachvolleyballfeld vorgesehen.

Mutlangen Es gibt sie, diese Zufälle, aus denen sich etwas entwickelt. Für die Gemeinde Mutlangen jetzt zum Beispiel ein Angebot, das sich an alle Generationen richtet. Ein Bewegungsparcours, der von Schulkindern, sportlichen Erwachsenen oder auch von Senioren genutzt werden könne, die etwas für ihre Muskulatur tun wollen, erzählt Bürgermeisterin Stephanie Eßwein voller Vorfreude. Ihr ist, blickt sie zurück, vor einiger Zeit zufällig die Broschüre in die Hände geraten, mit der die Herstellerfirma Pilotkommunen gesucht hat. „Warum eigentlich nicht“, hat sich die Mutlanger Bürgermeisterin gedacht und Kontakt zum Unternehmen aufgenommen. Das Projekt habe von Beginn an immer mehr Fahrt aufgenommen. Die Outdoorsysteme für Rückenfitness und -therapie, denen sportwissenschaftliche Trainingskonzeptionen zugrunde liegen, überzeugten nicht nur Stephanie Eßwein, sondern auch den Wohltäter, der den Mutlangern eigentlich ein Kneippbecken spendieren wollte. Ein Projekt, das nicht umgesetzt werden konnte, weil es im Ort keine natürlichen Quellen gibt. Aber eben ausreichend Platz für einen öffentlichen Outdoor Campus. Beim Beachvolleyballfeld an der Bouleanlage wird der Parcours nun Mitte Oktober aufgebaut, kann wegen der räumlichen Nähe sogar in Trainingseinheiten auf dem Sportplatz einbezogen werden und die Vereine könnten, sagt die Bürgermeisterin, spezielle Kurse über die Krankenkasse abrechnen. Win-win für alle. 

Fitness training an der frischen Luft - das soll der neue Parcours in Mutlangen ermöglichen.
Fitness training an der frischen Luft - das soll der neue Parcours in Mutlangen ermöglichen.

Zurück zur Übersicht: Mutlangen

Kommentare