Spende aus Kuchenverkauf für das Schulprojekt

  • Weitere
    schließen
+
Als Zeichen der Dankbarkeit haben Kinder aus Cartagena ein großes, buntes Plakat kreiert.

Der Mutlanger „Verein zur Förderung des Schulprojekts Cartagena“ setzt seine Unterstützung fort.

Mutlangen. Die 120 Slumkinder in Cartagena und ihre Betreuerinnen freuten sich riesig, als sie von der Kuchenaktion am Tag der Nachbarschaft im Mutlanger Pflegeheim St. Markus erfuhren: Das gespendete Geld, das auf den stolzen Betrag von 300 Euro von der Gemeindeverwaltung Mutlangen aufgerundet wurde, kam zu hundert Prozent ihnen zugute. Der Mutlanger „Verein zur Förderung des Schulprojekts Cartagena“ macht sich seit 16 Jahren zur Aufgabe, den Kindern in den Slums von Cartagena Bildung, Betreuung und ihren Familien ein wertgeschätztes Leben zu ermöglichen. Ein herzliches Dankeschön gilt den fleißigen Mutlanger Kuchenbäckerinnen, die am Tag der Nachbarschaft innerhalb von drei Stunden den Bewohnern und Besuchern von St. Markus und dem „Betreuten Wohnen“ mit ihren rund 20 Kuchen eine Riesenfreude bereiteten. Kaffee to go gab es obendrein, denn die Kaffeemaschine, kostenlos gestellt vom Kaffeewerk Pabst, war pausenlos im Einsatz. Die Kinder in Cartagena zeigten ihre große Dankbarkeit in einem hübschen Plakat auch namentlich den Organisatorinnen Denise Steinle von der Verwaltung und Julia Windschüttl von der Nachbarschaftshilfe Mutlangen. So bekam der Tag der Nachbarschaft eine neue Dimension als eine Verbindung über Kontinente hinweg.

Zurück zur Übersicht: Mutlangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL