Kommentar :

Ohne Wenn und Aber

+
Wahlleiter Ralph Leischner gratuliert Marc Schäffler und Alexandra Pertschy.
  • schließen

Anke Schwörer-Haag zur Bürgermeisterwahl in Leinzell

Es war, wie erwartet, eine spannende Sache bis zum Schluss. Selbst die Auszählenden in der Kulturhalle blätterten mit fliegenden Fingern ein ums andere Mal die in 50er-Beugen zusammengebundenen Wahlzettel durch - auf dass nur ja keine einzige Stimme falsch einsortiert werde. Kontrolle. Gegenkontrolle. Noch mal Kontrolle.

Dann steht das Ergebnis fest. Unverrückbar. Und nicht leicht zu schlucken für die „Verlierer“, die sich in fast gleich großer Zahl stark gemacht haben für den einen Kandidaten. Und jetzt den Sieg des anderen schlucken müssen. Denn es ist kein Geheimnis, dass es im Dorf zwei Lager gab. Dass mancher Unterstützer im Eifer des Wahlkampfs übers Ziel hinausschoss, teils unschöne Gerüchte die Runde machten. Etliches sitzt in den Köpfen.

Und muss da jetzt raus. Schleunigst und ganz dringend. Denn in der Gemeinde sind große Herausforderungen zu bewältigen. Mit einem jungen Bürgermeister an der Spitze, der Mut und Tatkraft mitbringt. Aber noch keine Erfahrung. Was tatsächlich kein Fehler sein muss. Der Gemeinde sogar nützen kann. Wenn alle den neuen Bürgermeister unterstützen. Zum Wohl Leinzells, ohne Wenn und Aber. Von Anke Schwörer-Haag

Lesen Sie auch: Marc Schäffler ist der neue Bürgermeister in Leinzell

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

Mehr zum Thema

Kommentare