Die Stimmen schwungvoll entstaubt und entrostet

+
Konzentrierte Arbeit der Aktiven bei der Stimmbildung.

Die Aktiven des Gesangvereins Ruppertshofen haben ihre Qualitätsoffensive gestartet.

Ruppertshofen. „Wir starten eine Qualitätsoffensive“ – diese Parole hatte der Vorsitzende des Gesangverein Ruppertshofen, Karl-Gerhard Berroth, bei der Mitgliederversammlung im Frühjahr ausgegeben und nun in die Tat umgesetzt. Zwei Jahre Singpause dazu Chorproben mit Abstand und Gesichtsmasken hatten die Stimmbänder quasi stillgelegt, es war an der Zeit, die Stimmen zu entrosten und zu entstauben. Die Stimmbildnerin Britta Medeiros hat dem gemischten Chor und dem Popchor „Chorus Company Ruppertshofen (CCR)“ bei einem ersten Coaching dafür den richtigen Schwung verpasst.

Was ist die Grundvoraussetzung dafür, um Töne erklingen zu lassen? Der Mund muss bei den Vokalen weit geöffnet werden, auf Schwäbisch heißt das „Klappe auf!“. Und so lernten die Sängerinnen und Sänger, mit weit geöffnetem Mund die Vokale zu artikulieren – und man höre und staune: Auch hohe Töne ließen sich so mit Leichtigkeit erreichen. Mit Hilfe eines kleinen Handspiegels konnte jeder seine Mundbewegungen überprüfen und korrigieren. Überrascht war man auch, mit welchen Aussprachetricks gearbeitet werden kann, um den Gesang zu optimieren.

Neue sind jederzeit willkommen

Den Sängerinnen und Sängern und auch Chorleiterin Jutta Nagel hat diese erste Stimmschulung, die zunächst dem Kennenlernen diente, sehr viel Spaß gemacht. Ab September wird man in Workshops das Erlernte auffrischen und weiter entwickeln.

Neue Sängerinnen und Sänger, auch sehr gerne aus umliegenden Gemeinden, sind jederzeit bei beiden Chorgruppierungen ganz herzlich willkommen.

Der gemischte Chor probt immer mittwochs um 20 Uhr im Kultur- und Sportzentrum Jägerfeld. Zur Chorliteratur gehören hier deutsche Schlager, Melodien aus Musicals und Filmen, auch klassische Weisen sind gelegentlich im Repertoire.

Der „CCR“ probt immer donnerstags um 20 Uhr im Vereinsraum in der Zenneck-Schule und singt bevorzugt englischsprachige Rock- und Popmusik.

Für weitere Informationen steht Karl-Gerhard Berroth unter der E-Mail-Adresse info@gesangveren-ruppertshofen.de sehr gerne zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht: Ruppertshofen

Kommentare