Zwergenland aufgenommen

  • Weitere
    schließen

Abrechnung der Betreuungskosten mit Berufsvorbereitungswerk

Ruppertshofen. Den Ruppersthofener Gemeinderäten liegt nun die Betriebskostenabrechnung der Kinderkrippe Zwergenland vor. Die Geschäftsführung des Berufsvorbereitungswerks (BVW) hat der Verwaltung angeboten, die Betriebskosten pauschal um 4000 Euro zu kürzen. Grund: Das BVW, das für die Gemeinde die Betreuung für unter Dreijährige anbietet, hatte Kurzarbeitergeld beantragt. Somit liegen die Betriebskostenbeteiligung 2020 bei 170 280 Euro. Die Gemeinderäte stimmten dieser Regelung zu.

Bürgermeister Peter Kühnl begrüßte es ausdrücklich, dass sich das BVW frühzeitig um Kurzarbeit bemüht habe.

Desweiteren beschloss das Gremium eine Abmangelbeteiligung, wonach sich die Gemeinde an den Betriebskosten des Zwergenlands mit 76,21 Prozent beteiligt. Auch wird das Zwergenland in die kommunale Bedarfsplanung 2021 aufgenommen.

Zurück zur Übersicht: Ruppertshofen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL