Auch 2021 gibt's keinen Osterbrunnen

  • Weitere
    schließen
+
Jahr für Jahr ist der Osterbrunnen in Schechingen ein begehrtes Fotomotiv: Aufgrund des zu erwartenden Andrangs haben die Verantwortlichen die Aktion für dieses Jahr abgesagt.

Schechinger Organisatoren standen zwar in den Startlöchern, müssen nun aber schweren Herzens die Organisation für den Osterbrunnen 2021 abbrechen.

Schechingen

Wir haben leider alle keine Glaskugel", hatte Iris Jekel, die gemeinsam mit Marianne Kolb den Osterbrunnen in Schechingen organisiert, noch vor einem Monat gewarnt. Jetzt ist es bittere Tatsache: Der Osterbrunnen für dieses Jahr muss aufgrund der Corona-Pandemie _ wie bereits im vergangenen Jahr – erneut abgesagt werden. Auch eine angestrebte "Light-Version", die im Hinterkopf war, wird nicht möglich sein. Diese hätte ohne Bewirtung stattgefunden. Dafür mit Mundschutz. Und mit einem ausgeklügelten Hygienekonzept. Etwa einer "Einbahnstraße" rund um den Brunnen.

Die Eier wären parat gewesen. So hat etwa ihre Mitorganisatorin Marianne Kolb Motive von Sieger Köder gemalt. 2021 hätte es einen neuen Motivbogen gegeben: Bundesländer mit ihren Wappen wurden hierfür bereits 2020 gemalt. "Es gibt bereits wieder Gruppen-Anfragen", schildert Iris Jekel, dass Gäste mit Bussen anreisen würden. In einem "normalen" Jahr gab es derer 30 und mehr. "Aber wir müssen Verantwortung übernehmen und wollen nicht forcieren, dass Schechingen zu einem Corona-Hotspot wird", spricht sie Tacheles.

Viele Schechinger Gartenbesitzer hatten bereits angemeldet, dass sie Grünschnitt für den Osterbrunnen zur Verfügung stellen könnten. Aber die bekommen nun ebenso eine Absage wie die angemeldeten Busse. "Wir haben uns die Entscheidung wahrlich nicht leicht gemacht", betont auch Marianne Kolb. Und die Enttäuschung schwingt in ihrer Stimme mit. Doch die auferlegten Kontaktbeschränkungen aufgrund von Corona machen den Schechinger Osterbrunnen in diesem Jahr schlicht unmöglich. Aus der Erfahrung wissen die Verantwortlichen, dass Tausende sich das überdimensionale Ostersymbol am Marktbrunnen anschauen möchten. Zudem arbeiten stets rund 20 Helferinnen und Helfer im Bauhof zusammen, wenn es um das Schneiden der Thuja- und Buchszweige geht. Oder um den Aufbau am Brunnen. "Da geht es oft eng her.

Überlegungen für 2022

Wir haben uns die Entscheidung wahrlich nicht leicht gemacht.

Marianne Kolb, Mitorganisatorin

"Es geht nicht anders", begründet Iris Jekel die Entscheidung. Dennoch wolle man sich nicht unterkriegen lassen. Im Gegenteil, jetzt macht sich das Organisationsduo an die Arbeit, um ein Programm für den Osterbrunnen 2022 auszutüfteln. Schließlich will man das 20-jährige Bestehen in einem würdigen und vor allem größeren Rahmen begehen. Und da gibt es auch schon manche Idee. "Vielleicht ein kleines Theaterstück?", überlegt Marianne Kolb laut. "Und vielleicht ein weiteres Lied von Hansi Brenner?", schiebt sie nach.

So ganz muss die Schechinger Bevölkerung zudem nicht auf die schmucken Unikate in diesem Jahr verzichten. Die mit Eiern bestückten Säulen am Rathaus werden nämlich aufgestellt. Es ist auch in der Überlegung, ob man ein paar Strohhasen dazusetzt. Also eine kleine Osterlandschaft am Rathausportal erschafft. Man darf also gespannt sein.

Zurück zur Übersicht: Schechingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL