Ergebnis einstimmig festgestellt

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Schechinger Gremium leitet am Abend die weiteren Schritte zur Amtsübergabe ein.

Schechingen. Der Wahlausschuss unterschreibt einstimmig – das Wahlergebnis wird damit zur Prüfung ans Kommunalamt weitergegeben: Mit 704 Stimmen gewinnt Stefan Jenninger die Wahl und kann, wie Bürgermeister Werner Jekel später erklärt, am 1. November den Chefsessel im Schechinger Rathaus übernehmen. Denn die Wahlannahmeerklärung habe der 35-Jährige bereits am Vormittag unterzeichnet.

Zum Wahlergebnis, wie es Jekel am Sonntag verkündet hatte, hätten sich auch bei der Prüfung keinerlei Veränderungen ergeben. Ein ungültiger Stimmzettel war im Wahllokal abgegeben worden, 36 Briefwahlkuverts habe man zurückweisen und nicht öffnen dürfen – zum Beispiel weil der Wahlschein fehlte, womöglich mit dem Stimmzettel im Kuvert steckte, oder fehlerhaft ausgefüllt war. Im Kommunalamt werde das Ergebnis nun erneut geprüft, erklärte Jekel. Einsprüche seien von jedem Wähler und jedem Kandidaten möglich – allerdings müsse ein Zehntel der Wahlberechtigten, das sind in diesem Fall 19, den Einspruch mit seiner Unterschrift unterstützen.

Er selbst stehe mit Stefan Jenninger bereits in engem Kontakt, um die Übergabe der Amtsgeschäfte nahtlos gestalten zu können.

Zurück zur Übersicht: Schechingen

WEITERE ARTIKEL