Großbrand in Schechingen

+
Die Einsatzkräfte versuchen von allen Seiten das Feuer zu bekämpfen.
  • schließen

In einer Scheune bricht am Donnerstagabend ein Feuer aus und breitet sich rasch aus. 700 000 Euro Sachschaden.

Schechingen

Großeinsatz für die Schechinger Feuerwehr am Donnerstagabend. Gegen kurz nach 20 Uhr war in einer Scheune in der Hohenstadter Straße ein Feuer ausgebrochen, das sich schnell ausbreitete. Bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die landwirtschaftliche Lagerhalle komplett in Flammen. Der dadurch entstandene Rauch war trotz Dunkelheit noch aus weiterer Entfernung zu sehen. Die Löscharbeiten der Feuerwehrkräfte dauerten bis spät in die Nacht an. Neben der Wehr aus Schechingen waren auch Einsatzkräfte aus Schwäbisch Gmünd mitsamt Drehleiter vor Ort.

Die Brandursache war zunächst unklar. Am Freitagmorgen teilt die Polizei mit, dass ein technischer Defekt an der Photovoltaikanlage als Brandursache angenommen wird. Die Feuerwehren Schwäbisch Gmünd und Schechingen waren mit 100 Einsatzkräften vor Ort. Sie konnten ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindern. Die betroffene Werkhalle brannte jedoch komplett ab. Einige landwirtschaftliche Gerätschaften und zwei Gabelstapler, die in der Halle gelagert waren, wurden zerstört. Gegen 23.30 Uhr konnte das Feuer gelöscht werden. Es entstand laut Polizei Sachschaden in Höhe von ca. 700 000 Euro. Verletzt worden ist laut Polizeiangaben niemand.

Auch eine Drehleiter kommt bei den Löscharbeiten zum Einsatz.
Die landwirtschaftliche Lagerhalle brennt lichterloh. Mit vereinten Kräften kämpfen die Feuerwehrkräfte stundenlang gegen das Feuer.

Zurück zur Übersicht: Schechingen

Mehr zum Thema

Kommentare