Sportlicher Triathlon im icotek-Freibad

+
Cheforganisator Kurt Zeller erklärt den Jugendlichen, wo es lang geht.

Rund 150 Fünft- und Sechstklässler des Schulzentrums Leinzell stellen sich den Herausforderungen.

Schechingen. War das ein Trubel im icotek-Freibad: rund 150 Jugendliche aus den fünften und sechsten Klassen des Schulzentrums Leinzell sind hier an diesem Morgen in sportlicher Mission unterwegs. Eifrig sammeln sie wertvolle Punkte im Triathlon-Wettbewerb der Klassenverbände untereinander.

Schwimmen, laufen und schießen stehen auf der Agenda nach folgendem Modus: Im Becken hat die jeweilige Klasse 20 Minuten Zeit, um so viele Bahnen wie möglich zu absolvieren. Anschließend werden zwei Runden ums Becken - etwa 1500 Meter - gelaufen, die gestoppten Zeiten durch den Klassenteiler dividiert. Und schließlich gilt es mit dem Lichtgewehr, so viele Ringe wie möglich zu schießen. Aufmerksam lassen sich die Jugendlichen von Norbert Meßner, Erfolgsschütze und Ehrenpräsident des Gögginger Schützenvereins dabei mit Tipps versorgen. Das Sportlehrerteam um Cheforganisator Kurt Zeller freut sich schon auf die zweite Runde im Wettstreit, ein Spielfest auf dem Leinzeller Sportplatz am 25. Juli. 

Mit dem Lichtgewehr wurden unter der Anleitung des Gögginger Ehrenpräsidenten Norbert Meßner wertvolle Punkte eingeheimst.

Zurück zur Übersicht: Schechingen

Kommentare