Der weite Weg bis Ostern

  • Weitere
    schließen
+
Alle Informationen am Weg sind liebevoll gestaltet.
  • schließen

Zwischen Spraitbach und Hönig gibt es viele Infos zu Jesus.

Spraitbach. Ein ganzes Jahr kann nun schon im katholischen Gemeindezentrum keine Kinderkirche gefeiert werden. Besonders traurig, weil es gerade zwischen Weihnachten und Ostern dort immer viel zu erzählen gab. Denn kaum ist Jesus an Weihnachten als Baby geboren, kehrt er an Ostern schon wieder als erwachsener Mann von den Toten zurück. Was er in der Zwischenzeit als Mensch auf der Erde einen weiten Weg zurücklegt, das erzählt deshalb nun einfach der "Weite Weg bis Ostern", den Kathrin Ocker, Martina Krebs und Jessica Friedel gestaltet haben.

Auf dem Feld am Ortsrand Richtung Hönig können nun Spaziergänger ungefähr eine Stunde lang Jesu Lebensweg mitgehen. Zehn Stationen laden ein zum Mitdenken, Mitreden, Mitmachen, zum Beten mit Leib und Seele. Wer mit seinem Handy die ausgehängten QR-Codes scannt, gelangt zu Liedern, Erklärvideos und Bastelanleitungen. Wer mit dem Auto kommt, kann entlang der Langäckerstraße im Industriegebiet parken: dort, wo sie auf den Feldweg trifft, startet der kinderwagengerechte Rundweg.

Zurück zur Übersicht: Spraitbach

WEITERE ARTIKEL