Musiker haben den Auftakt ins Jubeljahr gemeistert

+
Die geehrten Musikerinnen und Musiker.

Publikum feiert die Auftritte der Jugend und der Kapelle. Die neue Uniform kommt an.

Spraitbach. 100 Jahre - wenn das kein Grund zu feiern ist! Der Musikverein Spraitbach ist stilecht mit einem Konzert in sein Jubeljahr gestartet. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg.

Das festlich dekorierte Foyer sowie die Bühnengestaltung verbreiteten ein harmonisches Flair in der Kulturhalle. Am Eingang hatte der Musikverein einen Sektempfang aufgebaut. Anstoßen konnten die Gäste hier auch auf die „Neue Uniform“, die die Musikerinnen und Musiker unter großem Applaus erstmals ihrem Publikum präsentierten.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Michael Harsch eröffnete die Jugendkapelle, dirigiert von Corinna Harsch, den Konzertabend mit „Land of Hope and Glory“ Es folgten Indian River, Largo, The Wellerman Comes und Pirates of Rock. Charmant angesagt wurden die Musikstücke von den Jugendlichen Leni Fischer und Maria Hölldampf. Mit viel Applaus dankte das Publikum für die Musikstücke und honorierte die harte Probenarbeit.

Nach der Zugabe wurden die Jugendlichen ausgezeichnet, die einen D-Lehrgang absolviert hatten. Mit einem Geschenk an Dirigentin Corinna Harsch verabschiedeten sich die Jugendlichen, die nun den Dirigentenstab weitergibt.

In der Pause konnten die Besucherinnen und Besucher die umfangreiche Zeitreise durch einhundert Jahre Musikvereinbestaunen, welche Ulrich Rupp mit einer Bildergalerie und Uniformen präsentierte.

Dann übernahm nun das Blasorchester des MV Spraitbach unter der Leitung von Dirigentin Beate Kühnhöfer, die ein anspruchsvolles Jubiläumskonzert gekonnt zusammengestellt hatte. „Des großen Kurfürsten Reitermarsch“ eröffnete den Auftritt, es folgten nun Hibiki, Adventure, und Schloss Orth. Vorsitzende Melanie Harich moderierte und hatte dabei viele Informationen zu den Musikstücken.

Die Verbandsehrungen übernahm Roland Haag vom Blasmusikverband Ostalb, wobei er zahlreiche Musikerinnen und Musiker für zehn bis 60 aktive Jahre würdigen konnte. Auch gab es etliche Sonderehrungen. Corinna Harsch erhielt ihre Urkunde zum bestanden Dirigentenlehrgang. Karl-Heinz Bareis, Andreas Kiemel und Willi Schulz wurden zu Ehrenmitgliedern im Musikverein für besondere Verdienste ernannt.

Mit dem Musikstücken Free World Fantasy und Coldplay on Stage wurde das Konzert fortgesetzt. Die begeisterten Gäste forderten mit anhaltendem Applaus eine Zugabe vom Orchester. Mit dem Marsch zum Städel hinaus wurde dieser Wunsch gerne erfüllt, jedoch mit einer Überraschung für die Anwesenden. Der Vorsitzende Michael Harsch forderte Bürgermeister Johannes Schurr auf, sich ans kombinierte Schlagzeug zu setzen. Dieser kam der Aufforderung ohne zu zögern nach, da er selbst über Jahre hinweg bei einer Band am Schlagzeug gesessen hatte. Unter viel Applaus des Publikums spielte Schurr die Zugabe mit.

Mit Dankesworten an die Besucher, die Gemeinde und die Sponsoren, ohne die die neue Uniform niemals hätte angeschafft werden können, schloss der Vorsitzende Michael Harsch den offiziellen Teil. Er wies außerdem auf das bevorstehende Jubiläumswochenende von 24. bis 26. Juni hin.

Zurück zur Übersicht: Spraitbach

Mehr zum Thema

Kommentare