Unbekannte klauen Bankkarten einer 61-Jährigen - 3000 Euro Schaden

+
Symbolbild

Die Polizei bittet um Hinweise zu den Dieben. 

Spraitbach. Wie die Polizei mitteilt, kam es am Dienstagmittag zu einem Trickbetrug, bei dem ein Schaden von 3000 Euro entstand. Gegen 12 Uhr hatte eine 61-Jährige in einem Lebensmittelmarkt in der Mutlanger Straße eingekauft und anschließend ihre Einkäufe in ihrem Fahrzeug verstaut, ihren Geldbeutel hatte sie währenddessen in die Ablage der Fahrertüre gesteckt. Als sie ihren leeren Einkaufswagen zur Station zurückbrachte, wurde sie von einem Unbekannten angesprochen, der sie nach der nächsten Entbindungsklinik fragte. Bereitwillig notierte die 61-Jährige den Standort des nächsten Krankenhauses und beobachtete anschließend, wie der Unbekannte zu einem weiteren Mann ging, der am Eingang des Einkaufsmarktes stand. Laut Polizeibericht fuhr die 61-Jährige anschließend zur Bank, um Geld abzuheben. Hier bemerkte sie, dass mehrere Bankkarten fehlten. Vermutlich hatten die beiden Männer die Frau beim Bezahlen mit ihrer Geldkarte beobachtet und sich die PIN gemerkt, sodass für sie Geldabhebungen möglich waren. Der Unbekannte, der gebrochen Deutsch sprach, ist ca. 175 cm groß und ca. 40 bis 45 Jahre alt. Er hat ein gebräuntes Gesicht und dunkle Augen. Bekleidet war er mit einer blauen Jeans, einer blauen Jacke und einer blauen Schildmütze. Weitere Hinweise auf die Diebe nimmt der Polizeiposten Spraitbach, Tel.: (07176) 6562 entgegen.

Zurück zur Übersicht: Spraitbach

Kommentare