Verzwickte Frage im Gemeinderat

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Produzierendes Gewerbe in einer Lagerhalle. Anwohner klagen über erheblichen Lärm.

Spraitbach. Einer verzwickten Frage muss sich der Gemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstag stellen: Auf der Tagesordnung steht gleich zu Beginn der Antrag auf "Nutzungsänderung in einer bestehenden Halle in der Bullystraße". Hier produziert seit einigen Monaten ein Spritzgussbetrieb und hat zu diesem Zweck eine ehemalige Lagerhalle umgestaltet. Die Nachbarschaft klagt über erheblichen Lärm und hat fristgerecht Widerspruch gegen die Nutzungsänderung eingelegt. Der Vorlage für die Beratung im Gremium ist zu entnehmen, dass auch die Umwelt- und Gewerbeaufsicht des Landratsamts die Entwicklung als kritisch einstuft und – nach Vorlage eines Schallgutachtens – das Unternehmen als wesentlich störenden Betrieb einstuft. In einem eingeschränkten Gewerbegebiet der Zone B seien aber nur Nutzungen zugelassen, die zu keiner wesentlichen Störung führen.

Außerdem auf der Tagesordnung am 25. März ab 19 Uhr in der Kulturhalle der Gemeindehalle: der Betriebsplan für den Gemeindewald und der Beitritt zur Holzvermarktungsgemeinschaft Schwäbischer Wald sowie der Abschluss von Ingenieurverträgen für die Phosphatfällung auf der Sammelkläranlage sowie weitere private Baugesuche.

Zurück zur Übersicht: Spraitbach

WEITERE ARTIKEL