Kopfüber im Löschwasserteich

  • Weitere
    schließen
+
Im Löschwasserteich auf dem Dach endete die Schleuderfahrt.

38-Jähriger verliert die Kontrolle. Auto durchbricht Koppelumzäunung und überschlägt sich. Feuerwehr im Einsatz.

Täferrot-Utzstetten. In Täferrot kam es am späten Mittwochabend zu einem spektakulären Unfall. Ein Mann fuhr laut Polizei unter Alkoholeinfluss, verlor die Kontrolle, das Auto überschlug sich und landete im Löschwasserteich.

Wie die Polizei berichtet, war der 38-Jährige gegen 22.35 Uhr am Ortseingang von Utzstetten vermutlich aufgrund seiner alkoholischen Beeinflussung mit dem Auto nach links auf das Fahrbahnbankett gekommen. Beim Gegenlenken übersteuerte er und das Auto durchbrach den Zaun einer Pferdekoppel. Anschließend fuhr er eine Böschung hinab und landete in einem Löschwasserteich, wobei sich das Auto überschlug und auf dem Dach im Teich liegen blieb. Der 38-Jährige konnte sich selbst aus dem Auto befreien. Er blieb bei dem Unfall unverletzt, so die Polizei weiter. Doch technische Hilfe war notwendig: Die Feuerwehr Täferrot war mit zwei Fahrzeugen und 13 Mann an der Unfallstelle im Einsatz. Die Unfallstelle wurde abgesichert und das Auto wurde mit Unterstützung durch einen Abschleppdienst aus dem Teich geborgen.

Zurück zur Übersicht: Täferrot

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL