Virtuelle Schelte für Schurr

  • Weitere
    schließen
+
-

Spraitbach wird dieses Jahr 725 Jahre alt, aber so richtige Feierstimmung kommt nicht auf – wie denn auch angesichts der Corona-Pandemie?

Fasching Spraitbach wird dieses Jahr 725 Jahre alt, aber so richtige Feierstimmung kommt nicht auf – wie denn auch angesichts der Corona-Pandemie? Doch der Rathaussturm fand als Corona-Edition auf dem YouTube-Kanal der Gemeinde Spritbach statt. "Oberkuh" Xandra verirrte sich ins Rathaus, empörte sich über fehlende Faschingsstimmung und die intakte Krawatte des Schultes. Der "Amtssitz" wurde umdekoriert, dann gab's ordentlich Schelte für Bürgermeister Johannes Schurr. Etwa eine Reklamation zur missverständlichen "Kiss & Go Zone": Niemand habe Xandra an der Zone geküsst und mitgenommen. Schlagfertig konterte Schurr, doch es half ihm nichts, er musste sein Büro räumen und bis Aschermittwoch Platz für die Landeier machen.Text/Foto: aro

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

WEITERE ARTIKEL