Wechsel im Einwohneramt

  • Weitere
    schließen
+
Verwaltungs-"Urgestein" Edith Haynold-Schmid mit Bürgermeisterin Stephanie Eßwein.

Nach 47 Jahren geht Edith Haynold-Schmid in den Ruhestand. Nachfolgerin wird Petra Löwen.

Mutlangen. Nach fast einem halben Jahrhundert im Dienst der Gemeinde hat Bürgermeisterin Stephanie Eßwein nun Edith Haynold-Schmid in den Ruhestand verabschiedet. Seit ihrer Ausbildung – ingesamt 47 Jahre – ist Edith Haynold-Schmid der Gemeinde Mutlangen eine treue Mitarbeiterin gewesen. Sie war das Gesicht im Pass- und Einwohnermeldeamt und darf gerne als ein "Urgestein" in der Verwaltung bezeichnet werden. Ihr großer Schatz an Lebenserfahrung und ihre fachliche Qualifikation werden künftig fehlen, meinte Eßwein. Bei den Bürgern sei Edith Haynold-Schmied als zuverlässige Konstante der Verwaltung bekannt und allseits beliebt. Zu ihren Aufgaben gehörte außerdem die Organisation des Kinderferienprogramms und der Lebendige Krippe. In den letzten Wochen konnte sie ihre Nachfolgerin Petra Löwen in ihrer neuen Funktion einlernen. Petra Löwen wird gemeinsam mit Barbara Schneider das neue Team des Einwohnermeldeamts bilden. Die Bürgermeisterin wünschte Edith Haynold-Schmid, alles Gute im neuen Lebensabschnitt, viel Freude und Gesundheit.

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL