Blut spenden geht nur noch mit 3-G

+
Bei den Blutspendeaktionen gilt ab sofort 3-G.

Das DRK Waldstetten bittet am Mittwoch, 15. Dezember, in Wißgoldingen um Blutspenden. Es gelten neue Regeln.

Waldstetten-Wißgoldingen. Täglich werden Blutspenden für die Heilung und Lebensrettung von Patienten dringend benötigt. Bedingt durch die kurze Haltbarkeit von Blut können keine Reserven aufgebaut werden. Daher bittet das Deutsche Rote Kreuz (DRK) besonders zur Weihnachtszeit alle Gesunden zur Blutspende. So auch die DRK-Ortsgruppe Waldstetten, die Spendenwillige am Mittwoch, 15. Dezember, von 14.30 bis 19.30 Uhr in die Kaiserberghalle in Wißgoldingen einlädt.

Allerdings gelten an diesem Tag neue Regeln. Denn aufgrund der bundesweit rasant ansteigenden Neuinfektionen mit dem Coronavirus sowie der damit verbundenen Hospitalisierungsrate, haben die DRK-Blutspendedienste ihre bisherigen, erfolgreichen Sicherheitskonzepte noch weiter verschärft. Seit Ende November gilt auf allen DRK-Blutspendeterminen der 3-G-Status. Zutritt erhalten somit ausschließlich Menschen, die den Status geimpft, genesen oder getestet (Antigen-Test nicht älter als 24 Stunden oder PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) vorweisen können. Um Wartezeiten und größere Menschenansammlungen vor Ort zu vermeiden, können keine Tests beim Blutspendetermin vor Ort angeboten werden. Zudem müssen Spendenwillige sich weiterhin online für die Blutspende anmelden. Für die Blutspendeaktion in Wißgoldingen ist dies online unter https://terminreservierung.blutspende.de möglich.

Alle Informationen zum Thema finden Sie unter www.blutspende.de/corona. Informationen rund um die Blutspende bietet der DRK-Blutspendedienst auch über die kostenfreie Service-Hotline (0800) 1194911.

Zurück zur Übersicht: Stuifen

Kommentare