Ein Bagger verändert mit dem Abriss des Kreissparkassengebäudes das Ortsbild

+
Ein Bagger verändert mit dem Abriss des Kreissparkassengebäudes das Ortsbild

Wandel Der eine oder andere Passant kann den Blick nicht abwenden und muss einfach ein bisschen dem Abrissbagger zuschauen, der gegenüber es Alten Rathauses seine Arbeit tut, schließlich verändert er das Waldstetter Ortsbild gerade markant: Der Bagger hat damit begonnen das Kreissparkassengebäude im Ortskern abzureißen und legt dabei den Blick in die Bankfiliale und in die Wohnungen in den Stockwerken darüber frei.

Zumindest in das, was noch übrig ist vom Inneren des ortsbildprägenden Betonbaus aus den 1970er-Jahren. Denn in den vergangenen Wochen ist bereits die Ausbeinung des Gebäudes gelaufen. Im Herbst sollen die Rohbauarbeiten beginnen. Die geplanten 27 Wohnungen in den beiden Neubauten sollen im dritten Quartal 2024 bezugsfertig sein. Dann kann auch die Kreissparkassenfiliale wieder einziehen, die in der Zwischenzeit im Gebäude Gmünder Straße 13/15 an der Kreuzung zur Bettringer Straße untergebracht ist. Im Herbst ist außerdem die nächste ortsbildbverändernde Maßnahme dran: Dann soll das alte Rathaus abgerissen werden. ⋌Text: an/Foto: mü

Zurück zur Übersicht: Stuifen

Kommentare