Neue Figuren und ein Trampolin für den Spielplatz

+
Eigens für die Einweihung der neuen Spielgeräte haben die Kinder der Grundschulferienbetreuung einen Tanz eingeübt.

Auf dem Spielplatz in der Schmiedgasse in Wißgoldingen gibt es zwei Neuerungen.

Waldstetten-Wißgoldingen. Teamarbeit ist Bürgermeister Michael Rembold ein großes Anliegen. Dass er darauf sowohl in Waldstetten als auch in Wißgoldingen bauen kann, stellte er jüngst bei der Grundschulferienbetreuung an beiden Schulen fest. Wie unkompliziert die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Gemeindeverwaltung ist, zeige sich an der Spielplatzkonzeption in Wißgoldingen. Seit über zwei Jahren stehen Benedikt Traa vom Ortsbauamt sowie Gemeinde- und Ortschaftsrätin Cornelia Dangelmaier im engen Kontakt, um die Spielplätze im Teilort um verschiedenen Spielgeräte zu erweitern oder bestehende zu restaurieren. So waren im Oktober vergangenen Jahres auf dem Spielplatz an der Grundschule vom gemeindlichen Bauhof eine Nestschaukel und neue Sitzgelegenheiten angebracht sowie der Spielplatz in der Fichtenstraße aufgewertet worden.

Nun konnten auch beim Spielplatz in der Schmiedgasse zwei Neuerungen im Beisein von Schultes Rembold, Ortsvorsteherin Monika Schneider, Benedikt Traa sowie Cornelia Dangelmaier eingeweiht werden: Zukünftig werden die Besucher und Spaziergänger von handbemalten Holzfiguren empfangen und Kinder können sich auf einem Bodentrampolin austoben. 30 Platten sowie 20 Tierköpfe brachte ein Team des Bauhofs in den vergangenen Tagen an den Zäunen an. Das Douglasienholz sägte dafür Ortschaftsrat Horst Prügner aus, so dass die Wißgoldinger Grundschulkinder diese mit den Ferienbetreuerinnen Franziska Prügner und Anja Bidlingmaier liebevoll anmalen konnten.

Zurück zur Übersicht: Stuifen

Kommentare