Gas mit Bremse verwechselt: 22.000 Euro Schaden bei Unfall bei Waldstetten

+
Symbolbild

Ein 70-jähriger Autofahrer ist am Donnerstag auf ein stehendes Fahrzeug der Straßenmeisterei gekracht.

Waldstetten. Ein Autofahrer hat am Donnerstagmorgen das Gaspedal mit dem Bremspedal verwechselt und ist deshalb auf ein Fahrzeug der Straßenmeisterei gekracht. Um kurz vor 9 Uhr befuhr der 70-Jähriger mit seinem Ford Transit die Landesstraße 1159 zwischen Wißgoldingen und Rechberg. Am Fahrbahnrand war zu dieser Zeit ein Fahrzeug der Straßenmeisterei abgestellt, welches deutlich durch Signalleuchten erkennbar war. Der 70-Jährige musste wegen Gegenverkehrs hinter diesem Fahrzeug anhalten, wobei er eigenen Angaben zufolge, versehentlich auf das Gas- statt auf das Bremspedal trat und auf das Fahrzeug der Straßenmeisterei auffuhr. Nach dem Unfall war das Auto des Unfallverursachers nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden beziffert sich auf rund 22.000 Euro.

Zurück zur Übersicht: Waldstetten

Mehr zum Thema

Kommentare