Gaslager darf gebaut werden

  • Weitere
    schließen

Gremium erteilt Einvernehmen zum Bau nach positiven Stellungnahmen seitens der beteiligten Behörden.

Waldstetten. Die Firma PTS möchte ein Gaslager im Außenbereich ihres Betriebsgeländes an der Bettringer Straße errichten. Das Baugesuch wurde bereits in der vergangenen Sitzung behandelt und abgelehnt. Nicht, weil Bürger Bedenken äußerten. Sondern weil Stellungnahmen der Behörden fehlten. Diese sind nun eingegangen: Das Landratsamt hält das Baugesuch für ein "standardisiertes Verfahren" und "unproblematisch". Auch ein Anliegergespräch fand statt. In der Sitzung meldete sich Carmen Grund zu Wort. Sie beanstandete, dass bei der Firma nachts im Notfall niemand erreichbar sei. Bürgermeister Michael Rembold nahm die Anregung auf: "Wir brauchen eine Notfallnummer."

Zurück zur Übersicht: Waldstetten

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL