Herausragend Engagierte

  • Weitere
    schließen

Die Gemeinde Waldstetten zeichnet erfolgreiche Sport- und Kulturtreibende sowie Bürgerinnen und Bürger aus, die sich besonders für andere eingesetzt haben.

Waldstetten

Dank der Lockerungen der Pandemiebestimmungen konnte die Gemeinde Waldstetten am Mittwochabend im Löwenforum am Sportplatz „Auf der Höhe“ ihre erfolgreichen Sportler und Kulturtreibenden sowie mehrfache Blutspender ehren.

Eine Würdigung für besondere Verdienste hatten sich Claus Kirschnek und Kevin Liedle verdient. Die beiden haben im vergangenen Jahr im Freibad mit Reanimierungsmaßnahmen einem Bürger das Leben gerettet. Dank dieses selbstlosen Handelns konnte der Mann – bereits wieder zurück im Leben – vom Notarzt vor Ort versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden. Dafür erhielten Kirschnek und Liedle die Lebensrettermedaille.

Besondere sportliche Leistungen

Bogenschießen: Simone Suchy (1. Platz Deutsche Meisterschaft in der Halle, 1. Platz Regionalmeisterschaft Süd 3D, jeweils im Einzel), Verein Bogenabenteuer Jakobsberg Ruppertshofen;

Deutsches Sportabzeichen: Günther Herkommer (55 Wiederholungen), Horst Blessing (35), Christoph Frey (25) - alle TSGV Waldstetten;

Handball: 1. Frauenmannschaft der HSG Wißgoldingen/Winzingen/Donzdorf: Aufstieg in die Verbandsliga;

Skilanglauf:Vreni Hölldampf

(1. beim Skilanglauf-Cup des Schwäbischen Skiverbandes), TV Weiler in den Bergen.

Ausgezeichnete Jugendliche

Leichtathletik: Lukas Bader (1. bei den Baden-Württembergischen Hallen-Meisterschaften U20 und 2. U 18 mit der 4 x 200m-Staffel in Sindelfingen;

Samuel Hofmann (2. bei den Württembergischen Hallen-Meisterschaften M14 im Weitsprung in Ulm); Lina Gjini (2. bei den Württembergischen Hallen-Meisterschaften W15 über 60m in Ulm - alle LG Staufen.

Medaille für Kulturtreibende

Jugend debattiert: Christian Bautsch (Sieger beim Landesfinale in der Klassenstufe 10 bis 12, Altersgruppe 2, mit dem Thema: „Und wir debattieren jetzt erst recht!“), Parler-Gymnasium Schwäbisch Gmünd; Yannik Lorösch (Landeswettbewerb für alte Sprachen - Sieger mit der Hausarbeit „Die Sklavenfrage in der Antike: Aristoteles und Seneca im Vergleich“; Gewinner des Schülerwettbewerbs „Das Einhorn im Spiegel der Popkultur“), Scheffold-Gymnasium Schwäbisch Gmünd.

Mehrfach-Blutspender

Für zehnmal Blutspenden wurden geehrt: Laura Albrecht, Melanie Haug, Elisabeth Heilig, Karin Hirner, Thomas Mangold, Christian Schiedmeyer;

für 25-mal: Werner Bruni, Daniel Hirner, Elsbeth Stein-Deininger;

für 50-mal: Stefan-Andre Binder, Elfriede Rainer-Waldenmeier und Susanne Weiß.

Für 125 Blutspenden wurde Gerhard Haug ausgezeichnet.

Zurück zur Übersicht: Waldstetten

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL