Polizeiposten ungefährdet

  • Weitere
    schließen
+
Der neue Gmünder Revierleiter Markus Deuter (links) mit dem Waldstetter Polizeipostenleiter Frank Belstler und Bürgermeister Michael Rembold.

Neuer Schwäbisch Gmünder Revierleiter Markus Deuter auf Antrittsbesuch im Waldstetter Rathaus.

Waldstetten

Obgleich er bereits seit März im Polizeirevier Schwäbisch Gmünd die Leitung innehat, konnte Kriminaldirektor Markus Deuter erst vor kurzem – coronabedingt - den Kollegen vom Waldstetter Polizeiposten und Bürgermeister Michael Rembold seinen Antrittsbesuch abstatten. Umso mehr Zeit nahm er sich für das Gespräch im Rathaus, bei dem viele Themen angesprochen wurden.

Wichtig für Rembold ist die Zukunft des Polizeipostens im neuen Rathaus, denn bei dessen Planung kam grünes Licht von Deuters Vorgänger. Die Antwort kam schnell und deutlich: „Es herrscht stets ein guter Austausch zwischen dem Polizeiposten und der Gemeinde, die in engem Schulterschluss miteinander arbeiten. Daher ist der Posten ungefährdet.“ Zudem decken die vier Mitarbeiter ein großes Einzugsgebiet ab: Degenfeld, Hornberg, Wißgoldingen und Straßdorf zählen neben Waldstetten dazu. Rembold ist sehr dankbar für den Posten: „Die Strukturen haben sich bewährt, der Posten erfährt Wertschätzung.“. Bisher sei in der Gemeinde kein Kommunaler Ordnungsdienst vonnöten, da die Absprache dank der kurzen Wege innerhalb des Rathauses ausreiche.

Zwei Fragen hatte Rembold an Deuter und seinem kommissarischen Vorgänger Jürgen Vetter: „Gibt es bald wieder mehr Polizisten?“ und „werden die Leistungen der Streifenpolizisten zukünftig mehr honoriert?“. Dazu sagten Vetter und Deuter, dass die zahlreichen altersbedingten Abgänge nun bald wieder ausgeglichen seien. „Unsere Kollegen draußen müssen binnen Sekunden Entscheidungen treffen, sind sieben Tage 24 Sunden bereit, auch feiertags. Daher gibt es nun vermehrt berechtigte Beförderungen für die Sachbearbeiter“, sagte der neue Revierleiter. Deuter war zuvor sechs Jahre in Heidenheim Revierleiter, ehe er die kommissarisch besetzte Stelle in Gmünd übernahm.

Zurück zur Übersicht: Waldstetten

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL