Trainieren mit Real Madrid und RB Leipzig

+
Ein toller Fußballtag: Eingeladen von Sportlehrer Martin Waibel, kamen der Trainer Marcel Otte von Real Madrid und die Bundesligaspielerin Lucy Hüllmann von RB Leipzig nach Waldstetten.

Trainerteams aus Madrid und Leipzig üben an der Gemeinschaftsschule in Waldstetten mit den Schülern.

Waldstetten. 34 Schüler der Gemeinschaftsschule hatten sich angemeldet, um ein professionelles Fußballtraining zu erleben. Der Trainer Marcel Otte von Real Madrid und die Bundesligaspielerin Lucy Hüllmann von RB Leipzig waren das verantwortliche Trainergespann.

Im Vorfeld waren die Kinder mächtig aufgeregt, denn solch eine Sportstunde mit echten Profis hatten sie noch nie. Auf dem Sportplatz standen neben der Ballbeherrschung, Schnelligkeit, Rhythmus, Dynamik und Torschuss, Spiele auf dem Programm. Viele neue Tricks wurden den Gemeinschaftsschülern beigebracht.

Initiator Martin Waibel freut sich über die Motivation aller: „Vom Vereinsfußballer bis zu Anfängern, hier sind alle dabei, richtig tolle Kinder. Heute stärken wir ihren emotionalen, sozialen, sensorischen und gesundheitlichen Bereich.“

Das Trainerteam um Marcel Otte und Lucy Hüllmann erklärten den aufmerksamen und disziplinierten Schülern das Training mit bunten Kappen und Spezial-Leitern die am Boden lagen. „Rot, Gelb, Blau und Orange antippen, durch die Leiter und auf das Tor schießen.“ Nacheinander versuchten es alle, es wurde gelacht und gejubelt.

Bundesligaspielerin Lucy Hüllmann meint: „Ihr müsst mit dem Köpfchen dabei sein und Koordination üben. Seid immer hellwach.“ Beim Fußball stehe im Vordergrund, gemeinsam etwas zu erreichen. Gemeinsam gewinnen, aber auch zusammen mit Niederlagen umgehen, sich verbessern und gegenseitig unterstützen.

„Fußball vereint alle Kinder, egal aus welchem Elternhaus sie kommen. Gegenseitigen Respekt und Toleranz ist Grundlage für jeden Erfolg“, erklärte Schulleiterin Stefanie Bleicher. Einen Tag lang mit professionellen Trainern und Trainerinnen zu arbeiten, sei eine tolle Möglichkeit, um einen Einblick in das „Leben“ des Fußballs zu bekommen. Kindern soll die Freude am Fußball, an der Bewegung und am Sport im Allgemeinen vermittelt werden. Diese Freude sei die wichtigste Motivation, damit sich aus der momentanen Begeisterung vielleicht eine Leidenschaft für Sport entwickelt, die ein ganzes Leben anhält.

Nicht selbstverständlich

Die Schülerinnen und Schüler seien glücklich und dankbar über dieses Erlebnis. Erst recht, wenn sie das signierte Trikot mit nach Hause nehmen dürfen. „Solche Momente sind im Schuljahr eben doch nicht so selbstverständlich,“ fügte Sportlehrer Martin Waibel hinzu. ,,Es bereitet uns einfach große Freude, gemeinsam mit Marcel Otte von Real Madrid und Lucy Hüllmann von RB Leipzig diesen herrlichen Sporttag durchzuführen, vor allem bei so einem prächtigen Sommertag wie heute,“ freute sich Schulleiterin Stefanie Bleicher und ergänzt, „Spiel, Sport und Bewegung kann im unmittelbaren Sozialraum zur Identitätsbildung beitragen, genau dies wollen wir fördern.“

Die Planungen für das nächste Schuljahr seien übrigens fest am Laufen und erste Kontakte mit einem sehr bekannten Bundesligisten gemacht.

Zurück zur Übersicht: Waldstetten

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare