Vor dem Abriss muss alles raus

+
Der erste Bagger hat seine Arbeit am Waldstetter Kreissparkassengebäude aufgenommen.
  • schließen

Der erste Bagger hat seine Arbeit am Waldstetter Kreissparkassengebäude aufgenommen.

Waldstetten. Der erste Bagger hat seine Arbeit am Waldstetter Kreissparkassengebäude aufgenommen. Mit Hilfe des schweren Geräts wurden Wasser-, Strom- und Gasanschluss zurückgebaut, teilt Arno Dangelmaier von der Essinger Wohnbau-Gesellschaft mit. Der Altbau musste vor dem Abriss entkernt werden. Bodenbeläge, Metallteile, Türen und Holzelemente müssen dazu aus dem Baukörper entfernt und soweit möglich getrennt voneinander entsorgt und recycelt werden, erklärt Arno Dangelmaier. Ende Juni werde das Gebäude abgebrochen. Im Juli und August werde die Baugrube soweit vorbereitet, „dass wir im Herbst 2022 mit dem Rohbau beginnen können“. Die Essinger Wohnbau erstellt zwei Gebäude mit einer Sparkassen-Filiale und insgesamt 27 Neubauwohnungen, die voraussichtlich 2023 verkauft werden. Im September 2024 sollen die Neubauten fertiggestellt sein.

Zurück zur Übersicht: Waldstetten

Kommentare