Waldstetter Freibad öffnet am 22. Mai

+
Große Vorfreude auf die neue Saison bei. Im Bild (v.l.): Hauptamtsleiterin Tamara Stöckle, Schultes Michael Rembold, Badefachkraft Sandra Dick sowie Bademeister Frank F., Ortsbaumeisterin Maren Zengerle und Kioskbetreiberehepaar Claus und Steffi Kirschnek.
  • schließen

Die Becken im Waldstetter Freibad sind breit für die Freibadsaison. Die Eintrittspreise sind unverändert. Eine Onlinebuchung gibt es nicht mehr. Karten sind ab dem Tag der Eröffnung an der Kasse zu erwerben.

Waldstetten

Zwei Jahre musste das Waldstetter Freibad im Krisenmodus betrieben werden. Nun darf es voraussichtlich am Sonntag, 22. Mai, ohne Einschränkungen geöffnet und die beliebten Veranstaltungen durchgeführt werden. Zudem müssen Besucher keine Tickets mehr vorab online buchen, sondern es gibt alle Karten wieder an der Kasse zu erwerben.

In großer Vorfreude startet das Freibad mit dem neuen Bademeister Frank F. und Badefachkraft Sandra Dick sowie dem bewährten Kioskbetreiberehepaar Steffi und Claus Kirschnek in eine neue Saison. Letztere haben neben dem traditionellen Oktoberfest schon wieder einige Neuerungen in petto. Wie beispielsweise ein Frühstücksbüfett oder die Veranstaltung von Kindergeburtstagen. Weiterhin begleiten sie und ihre 15 Mitarbeiter wie gewohnt die Freibad-Veranstaltungen mit ihren kulinarischen Angeboten. Das erste Event ist der Familientag am Samstag, 4. Juni. Dieser beginnt um 9 Uhr mit dem Beachvolleyballturnier, wird um 14 Uhr erweitert durch einen Spielenachmittag am sowie im Wasser und findet sein Finale im Open-Air-Kino für die ganze Familie mit Einbruch der Dunkelheit. Nach zweijähriger Pause steigt dann am Freitag, 22. Juli, ab 19 Uhr die Beach-Party mit den Wasenrockern. „Je nach Situation und Stimmung wollen Frank und wir während des Sommers auch ganz spontan kleine Aktionen machen“, erklärt Ira Herkommer vom Orga-Team Freibad-Events.

Heilfroh zeigte sich auch Ortsbaumeisterin Maren Zengerle über die Einstellung des neuen Mitarbeiters, der einen großen Erfahrungsschatz mitbringt. „Er war regelrecht ins kalte Wasser geworfen worden und hatte in der ihm zur Verfügung gestandenen recht kurzen Zeit sehr viel geleistet“, um den Waldstettern ihr „geliebtes Freibad“ wie gewohnt zu präsentieren. Denn während Corona war einiges liegengeblieben. „Es ist viel Arbeit, aber es steckt auch viel Potenzial in diesem Freibad, das so traumhaft liegt. Vor solch' einer  Kulisse habe ich noch nie gearbeitet“, schwärmt Frank. Und er weiß, wovon er spricht, nachdem er gerade eine zweijährige Weltreise durch Afrika, Amerika und Mittelamerika hinter sich hat. Großen Dank richtet er dabei an die beiden Hausmeister Harald Kreuzer und Hubert Ocker sowie die Kollegen vom Bauhof, die ihn und Sandra Dick tatkräftig in den vergangenen Wochen beim Herrichten der Becken unterstützt haben. Sein Ziel ist nun erst einmal „von den vielen Eindrücken runterkommen und die Ruhe, Natur und das Familiäre in diesem Bad zu erleben.“ Der geprüfte Meister für Bäderbetriebe ist zugleich Ausbilder für Rettungsschwimmer und Badefachkräfte und freut sich über weitere Rettungsschwimmer – ob bereits ausgebildet oder noch nicht.  ira

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Öffnungszeiten
Mai bis August: von 9 Uhr bis 20 Uhr
Ab September: von 9 bis 19 Uhr
Bei schlechtem Wetter: Frühschwimmen von 9 bis 11 Uhr; Feierabendschwimmen von 18 bis 20 Uhr (ab September von 17 bis 19 Uhr)

Eintrittspreise:
Erwachsene: 3,60 Euro
Schüler und Begünstigte: 2,20 Euro
Abendkarte für Erwachsene: 2,40 Euro
Zehnerkarte (Erwachsene): 31 Euro
Zehnerkarte (Schüler und Begünstigte): 18 Euro
Dauerkarte (Erwachsene): 60 Euro
Dauerkarte (2. Elternteil/Alleinerziehende sowie Schüler und Begünstigte): 31 Euro
Dauerkarte (2. Kind ab 6 Jahren): 18 Euro
Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt.

Zurück zur Übersicht: Waldstetten

Mehr zum Thema

Kommentare