Aids: steigende Ostalb-Zahlen

Aalen. Solwodi Baden-Württemberg veranstaltete im Landratsamt in Zusammenarbeit mit der Aidshilfe Schwäbisch Gmünd eine Veranstaltung für Multiplikatoren zum Thema: „HIV und sexuell übertragbare Infektionen im Zusammenhang mit Prostitution“. Der Hauptreferent stellte zunächst die Aidshilfe und die Schwerpunkte ihrer Arbeit vor. Der Einstieg in das Thema „sexuell übertragbare Krankheiten“ erfolgte mittels einer Fragerunde zu HIV. Dann ging Joschi Moser ausführlich auf die Thematik Aids, die Symptome, Übertragungswege, Behandlungsmöglichkeiten und der Parallelen zu den häufigsten sexuell übertragbaren Krankheiten ein. Er verwies dabei auch auf steigende Infektionszahlen in Deutschland und im Ostalbkreis. Auf Basis der Erfahrungen der Aidshilfe aus der Telefonberatung wurde ausführlich auf Fragen zum Thema Prostitution eingegangen. Am Ende entstand eine lebhafte Diskussion der Teilnehmer*innen zum Frauenbild in der Gesellschaft und der im Raum Aalen neu aufkommenden sogenannten „Party-Prostitution“. Diese Veranstaltung wurde unterstützt durch das Land.

© Gmünder Tagespost 18.11.2020 20:03
781 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy