Der Ostalb-Morgen

Der Live-Ticker mit Verkehr, Wetter und allem, was Sie zum Start in den Tag wissen müssen.
  • Foto: pixabay

9.05 Uhr: Diese Schneeballschlacht ging schief. 

9 Uhr: Dieser Plan ging nicht auf. 

8.55 Uhr: Doppelten Schaden haben Unbekannte in Bopfingen angerichtet. 

8.45 Uhr: Auffahunfall mal zwei in Aalen. 

8.30 Uhr: Der VfR Aalen fliegt momentan ins Traningslager nach Belek. Wir sind dabei, Berichten vor Ort. Hier geht's zum Vorbericht. 

8.25 Uhr: Ein 53-Jähriger hat am Freitagmorgen mit seinem Sattelzug auf der Autobahn 7 Richtung Ulm mehrere Warnbaken im Bereich einer Baustelle überfahren. Er verursachte 12 000 Euro Schaden und fuhr einfach weiter, wie die Polizei mitteilt. Die Beamten konnten den Sattelzugfahrer ermitteln. Etwas später muste eine 29 Jahre alte Autofahrerin wegen der Trümmerteile auf der Autobahn anhalten. Ein 42-Jähriger erkannte das zu spät und fuhr auf. Der Schaden laut Polizei: 5000 Euro. 

8 Uhr: Ihr wolltet in diesem Jahr so richtig durchstarten? Dieses Mal wirklich eure Neujahrsvorsätze umsetzen? Gratulation an alle, die ihr Vorsätze in den ersten elf Tagen des neuen Jahres noch nicht gebrochen haben. Für alle, die auf ihrem Zettel "Abnehmen" notiert haben, gibt's hier ein paar Tipps. 

7.55 Uhr: Die Bretter, die die Welt bedeuten: Der Ostalb-Skilift hat heute von 14 bis 21 Uhr geöffnet; der Hirtenteich in Essingenvon 13 bis 20 Uhr. 

7.20 Uhr: Was hilft gegen Feuchtigkeit im Auto? Der ADAC gibt Tipps. 

6.55 Uhr: Schippen Sie noch oder entspannen Sie schon? Muss an diesem Freitag noch die Schaufel geschwungen werden? "Spätestens ab Mittag fällt erneut Schnee", sagt Wetterprofi Tim Abramowski. Die Spitzenwerte liegen demnach zwischen -4 und 0 Grad. "-4 Grad gibts im Bergland oberhalb 600 bis 700 Meter, -3 werden es in Neresheim, -2 in Ellwangen und Bopfingen, -1 in Aalen. Rund um Schwäbisch Gmünd werden die 0 Grad erreicht."

Und am Samstag? Tagsüber seien einzelne Schneeschauer unterwegs."Am späten Abend und nachts erreicht uns eine neue Niederschlagsfront. Erst fällt Schnee, später geht dieser immer mehr in Regen über", sagt der Wettermelder. Der Sonntag werde ungemütlich.  "Es fällt teils kräftiger Regen, Schnee gibt es nur noch ab 700 Meter Höhe. Außerdem weht ein teils stürmischer Westwind."  Zu Beginn der neuen Woche seien erneut Schnee- und Regenschauer unterwegs. Die Schneefallgrenze: 400 bis 500 Meter.

6.45 Uhr: Stundenlang steckten Auto- und Lastwagenfahrer in dieser Woche auf der A8 zwischen Ulm und Nellingen (Alb-Donau-Kreis) fest. Der SWR fragte beim ADAC nach, wie sich Autofahrer auf so eine Situtation zumindest etwas vorbereiten können: Auf längeren Fahrten sollte man Heißgetränke und warme Jacken dabei haben, der Akku des Smartphones sollte voll sein und genügend Sprit sollte im Tank sein, wie Reimund Elbe, Sprecher des ADAC in Baden-Württemberg sagte. Der Horror: "der Stau löst sich auf und man muss abgeschleppt werden."

6.35 Uhr: Dieser Mann hatte Glück: Zwei Passanten sind am Mittwochabend in Gmünd auf einen betrunkenen, im Schnee schlafenden Mann aufmerksam geworden. Sie haben die Polizei verständigt. Der 39 Jahre alte Mann wurde von den Beamten geweckt und vom Rettungsdienst untersucht. "Nachdem der mit über zwei Promille alkoholisierte 39-Jährige keinen Hinwendungsort hatte, wurde er zu seiner eigenen Sicherheit mit zur Dienststelle genommen", teilt die Polizei mit.  Nach Rücksprache mit dem Amtsgericht Aalen wurde der Gewahrsam des Mannes angeordnet, damit er die Nacht über nicht im Freien verbringen musste. "Der Unterbringung versuchte er sich zu widersetzten und wurde aggressiver. Diesbezüglich erwartet ihn nun eine entsprechende Strafanzeige."

6.30 Uhr: Während eines Notfalleinsatzes in Pforzheim ist ein Betrunkener mit einem Rettungswagen davongefahren, wie die Polizei mitteilt. Sanitäter behandelten im hinteren Teil des Wagens einen Patienten, als der 41-Jährige ins Auto stieg und davon düste.  Über ein Verbindugnsfenster sei es den Sanitätern gelungen, ins Führerhaus zu gelangen, den Wagen anzuhalten, schreibt die Deutsche Presse Agentur über den Vorfall. Der 41-Järhige wurde demnach in Gewahrsam genommen. "Gegen ihn wird wegen unbefugter Ingebrauchnahme eines Fahrzeugs und versuchtem Diebstahl ermittelt", teilt die Deutsche Presse Agentur mit. 

6.20 Uhr: Die Lage auf den Straßen hat sich inzwischen etwas entspannt. Teilweise ist es noch glatt. Vorsichtig fahren! 

6.15 Uhr: Das teilt die Bahn mit: Der Intercity 2164  Richtung Karlsruhe Hbf hat aktuell mehr als eine halbe Stunde Verspätung. In Aalen kommt er um 7.33 Uhr an (geplant 6.59 Uhr); in Schwäbisch Gmünd um 7.50 Uhr. Weitere Verspätungen sind bisher nicht gemeldet. 

6 Uhr: Guten Morgen und willkommen zum Ostalb-Morgen an diesem Freitag! Hier erfahren Sie kurz zusammengefasst alles, was zum Start in den Tag wichtig ist. Marcia Rottler checkt für Sie die wichtigsten Meldungen rund um Verkehr, Wetter und das Geschehen in der Region bis etwa 9 Uhr.

© Gmünder Tagespost 11.01.2019 09:08
3180 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.