Der Ostalb-Morgen

Der Live-Ticker mit Verkehr, Wetter und allem, was Sie zum Start in den Tag wissen müssen.

  • Heute wird es wieder sommerlich warm - da brauchen nicht nur Menschen etwas Abkühlung. Foto: pixabay

8.58 Uhr: Schöne Nachrichten für die Bürgerinnen und Bürger aus Dorfmerkingen. Zukünftig geht es im Kindergartengebäude heiß her, denn die Bäckerei Moll wird in einer Testphase ab Herbst bis zum Jahresende 2020 dort an zwei Tagen in der Woche Backwaren verkaufen. 

8.40 Uhr: Es ist das erwartete Finale im Bezirkspokal: Die beiden Bezirksligisten SG Bettringen und die TSG Hofherrnweiler II setzten sich am Mittwochabend souverän in ihrem jeweiligen Halbfinale durch. Am kommenden Sonntag (Anpfiff: 15 Uhr) steht nun das Endspiel an. Wo, das ist ungewiss. „Wir werden uns am Donnerstag mit den Finalisten abstimmen und einen geeigneten Spielort suchen“, sagt der Bezirksvorsitzende Jens-Peter Schuller.

In weiteren sportlichen Nachrichten: Der VfR Aalen hat lange gewartet. Zu lange, wie sich nun herausstellt. Sebastian Schiek hat sich nicht länger hinhalten lassen und einen Vertrag bei der SG Sonnenhof Großaspach unterschrieben. Der 30-Jährige soll den Drittliga-Absteiger auf dem Platz verstärken, außerdem bietet der Verein ihm auch eine berufliche Perspektive - in Form eines Praktikums.

8.25 Uhr: Der Interregio-Express aus Ulm in Richtung Aalen verspätet sich um etwa 10 Minuten. Neue Ankunftszeit am Aalener Hauptbahnhof: 9.03 Uhr. 

8.05 Uhr: Die Garagen sind zu eng. Die einzelnen Räume nicht ebenerdig begehbar und die Decken sind meist zu niedrig. Genau das ist die aktuelle Situation bei der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) im Gmünder Florian. Diese Situation sei bekannt, sagt der Feuerwehrkommandant Uwe Schubert. Nach jetzigem Stand ist keine Lösung in Sicht. Das bestätigt der Erste Bürgermeister Dr. Joachim Bläse beim letzten Haushaltsauschuss. Dabei wies er darauf hin, dass es in den nächsten acht Jahren keinen neuen Florian geben werde. Wie die Feuerwehr und die einzelnen Fraktionen damit umgehen.

7.42 Uhr: Als Reaktion auf die Krawalle in Stuttgart werden künftig an Wochenenden zentrale Plätze in der Stuttgarter Innenstadt per Videoüberwachung kontrolliert. Das habe der Gemeinderat in Stuttgart am Mittwoch beschlossen, wie der SWR berichtet. In den Nächten auf Samstag, auf Sonntag und vor Feiertagen soll jeweils von 20 bis 6 Uhr überwacht werden. Kostenpunkt der Maßnahme: rund eine Million Euro.

7.20 Uhr: Wie uns Tim Abramowski schon verraten hat, werden es auch heute wieder hochsommerliche 30 Grad - und in den nächsten Tagen soll es sogar noch etwas heißer werden. Da bleibt die Frage offen, was man bei solchen Temperaturen machen darf und vor allem was man beachten muss. Volontärin Zoe Kapoor hat bei Experten und Medizinern nachgefragt und fünf Tipps gegen die Sommerhitze zusammengestellt. 

7.02 Uhr: Wie sieht der Start in die Ferien aus? Am Donnerstag strahlt die Sonne wieder von einem blauen Himmel und es sind nur wenige harmlose Wolken unterwegs. Das sagt Wetterblogger Tim Abramowski. Die Spitzernwerte liegen bei hochsommerlichen 27 bis 30 Grad auf der Ostalb. 27 Grad werden es in Neresheim und Bopfingen, 28 Grad erziehlt man in Ellwangen und Aalen kratzt an der 30-Grad-Marke. Rund um Schwäbisch Gmünd gibt's die 30 Grad. 

6.41 Uhr: Es ist der Startschuss ins neue Gewerbegebiet Staudenfeld in Aalen-Oberalfingen: Mit dem Spatenstich beginnen nun die Bauarbeiten für das neue Gebäude der Firma Prinzing. Das Gelände ist bald Arbeitsplatz für 120 Mitarbeiter. 

6.25 Uhr: Affalterried ist eine von drei Anschlussstellen der B29 ohne Ampelregelung. Der Fachsenfelder Ortsvorsteher Jürgen Opferkuch drängt im Kreistag auf eine Lösung. „Ich fordere, dass wir so schnell wie möglich eine zweite Auffahrt bekommen“, sagte Opferkuch – und er wandte sich auch gegen Stimmen aus Affalterried, wo durch den Bau etwa einer zweiten Auffahrt eine Zunahme des Lärms im Ort befürchtet wird. Mit der derzeitigen Situation wolle er sich auf jeden Fall „nicht zufriedengeben“. In Affalterried engagiert sich die Bürgerinitiative Affalterried (BI) in der Sache. Was sie sich Wünschen, können Sie hier nachlesen. 

6.14 Uhr: Die Zahl der mit Covid 19 Infizierten nach der Trauerfeier vom 14. Juli in Schwäbisch Gmünd ist am Mittwoch auf 71 gestiegen. Dies teilte am Mittwochabend Kreissprecherin Susanne Dietterle mit. Inzwischen liegen auch die Ergebnisse des zweiten Tests an der Bettringer Uhlandschule vor: Die Schüler sind negativ. Ein erster Test war bereits am Samstag gemacht worden. Da waren schon alle Schüler negativ. Die Ergebnisse des Tests an der Grundschule auf dem Hardt stehen noch aus.

6.03 Uhr: Zum Start in die Sommerferien gibt es keine Staus oder Verkehrsbehinderungen auf den Straßen der Ostalb - kommen Sie gut an Ihr Ziel!

Auf den Schienen sieht es etwas anders aus: Die Fahrt von Ulm nach Aalen - Abfahrt 6.01 Uhr - fällt heute aus.

6 Uhr: Guten Morgen und willkommen zum Ostalb-Morgen an diesem Donnerstag. Hier erfahren Sie kurz zusammengefasst, was zum Start in den Tag und die Woche wichtig ist. Andrea Trajanoska begleitet Sie durch den Morgen und fasst alles rund um Verkehr, Wetter und wichtigen Meldungen bis etwa 9 Uhr zusammen. 

© Gmünder Tagespost 30.07.2020 08:59
2035 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy