Der Ostalb-Morgen

Der Live-Ticker mit Verkehr, Wetter und allem, was Sie zum Start in den Tag wissen müssen.

  • Symbolbild: Pixabay

8.55 Uhr: Hat jemand was gesehen? Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte am Donnerstag einen Sachschaden von rund 3000 Euro, als er einen Pkw VW beschädigte, der in der Seifriedszellstraße abgestellt war. Die Beschädigungen wurden kurz vor 18 Uhr bemerkt, meldet die Polizei. Hinweise auf den Verursacher bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: (07961) 9300. 

8.49 Uhr: In der vergangenen Woche gab es 96 Neuinfektionen auf der Ostalb. Die aktiven Fälle haben sich verdoppelt – von 56 auf 112 (Stand 15. Oktober). Die 7-Tage-Inzidenz im Ostalbkreis lag an diesem Donnerstag bei 30 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner. Laut neu beschlossenen Corona-Regeln soll es künftig ab 35 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner eine Maskenpflicht überall dort geben, wo Menschen dichter und länger beieinander stehen. Ein Rundblick auf die Lage in der Region und die Einschätzung des Chefs der Ostalbkliniken.

8.32 Uhr: Unter der künstlerischen Leitung von Gero Wittich werden im Kulturbahnhof in Aalen um 18 und 20 Uhr zwei große Kammermusikwerke aufgeführt. Das Bläseroktett von Ludwig van Beethoven und das berühmte Streichoktett von Felix Mendelssohn. Kartenvorverkauf bei der Tourist-Information Aalen (07361) 522358 oder unter www.reservix.de.  Es gibt eine Abendkasse.

8.15 Uhr: Werfen wir nochmal einen Blick auf die Straßen im Ostalbkreis: Auf der B298 Schwäbisch Gmünd in Richtung Mutlangen staut es sich aktuell auf rund zwei Kilometer. Hier müssen Sie mit fünf Minuten mehr rechnen.

8.05 Uhr: Das Bestuhlungskonzept im neuen Kulturbahnhof (KubAA findet manch ein Besucher in Corona-Zeiten befremdlich. Der Veranstaltungssaal sei allerdings gemäß den Vorschriften der Corona-Verordnung bestuhlt. Das bedeute: „Es sitzen immer fünf Personen direkt nebeneinander, dann kommt ein Abstand von eineinhalb Metern“, erklärt Karin Haisch. 

7.55 Uhr: An der Konrad-Biesalski-Schule Wört wurde eine Lehrkraft positiv auf Corona getestet. Die Recherche des Gesundheitsamts läuft. Auch in der Justus-von-Liebeig-Schule in Aalen wurde ein Mitglied der Klassenstufe 11 positiv getestet.

7.35 Uhr: Die Schwäbische Post und das Stadtarchiv haben einen Kalender für 2021 gestaltet. Er zeigt Aalen von oben – von 1935 bis heute. SchwäPo-Abonnenten sparen zehn Prozent und zahlen nur 17,95 Euro pro Exemplar; Nicht-Abonnenten zwei Euro mehr. 
Vorbestellungen sind ab sofort telefonisch möglich unter (07361) 594292. Oder per E-Mail: 
aalen-kalender@schwaepo.de. 

7.20 Uhr: Die „Schättere“-Wirtschaft, die Traditions-Vesperstube in der Alten Heidenheimer Straße, wird wieder öffnen. Joachim Klutz hat am Donnerstag den Vertrag unterschrieben. Klutz hat in der Aalener Gastroszene bereits ein Stück Geschichte geschrieben. Bis 2016 war er erfolgreicher Wirt der Aalener Bierhalle, dann, bis Ende 2019 Betreiber der Ostertag-Gastronomie.

7.05 Uhr: Auf der B19 Oberkochen in Richtung Königsbronnn staut es sich aktuell auf rund zwei Kilometer. Fahren Sie vorsichtig und kommen Sie gut und sicher an Ihr Ziel.

7 Uhr: Am Donnerstag ist die landesweite 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg über 35 Fälle pro 100.000 Einwohner gestiegen. Dem Landesgesundheitsamt zufolge wird deshalb mit der Ausrufung der Pandemiestufe 3 voraussichtlich in den nächsten Tagen zu rechnen sein. Im Schnitt haben sich in den vergangenen sieben Tagen in Baden-Württemberg 38 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus angesteckt. Alle wichtigen Meldungen aus dem Land haben wir hier zusammengefasst.

6.40 Uhr: Der IC 2061 Ellwangen (7.10 Uhr) in Richtung Nürnberg vespätet sich aktuell um fünf Minuten. Das meldet die Deutsche Bahn auf ihrer Webseite.

6.33 Uhr: Heute fällt auf der Ostalb erneut immer wieder Regen. Die Spitzenwerte liegen bei 8 bis 11 Grad. 8 Grad werden es in Neresheim, 9 in Bopfingen, 10 in Ellwangen. In Aalen und Schwäbisch Gmünd gibt’s die 11 Grad. Die Wetteraussichten fürs Wochenende hat Tim Abramowski.

6.16 Uhr: Eine Mitarbeiterin der Behindertenwerkstatt Prodi wurde am Mittwoch tödlich verletzt. Der Tatverdächtige ist jetzt in der Psychiatrie. Seit Mittwoch sucht die Polizei nach der Tatwaffe. Die Suche verlief bis Donnerstagnachmittag erfolglos, darum bittet die Polizei die Bevölkerung um Hinweise.

Das Messer wird als dolchähnlich, mit beidseitig geschliffener, etwa 10 bis 15 Zentimeter langer Klinge beschrieben. Der 44-Jährige flüchtete laut Polizei vom Tatort in der Rechbergstraße vermutlich über die Straßenzüge Beethovenstraße, Max-Reger-Weg, Josef-Haydn-Straße, Forstweg, Schwarzhornweg, Hohenstaufenstraße und Barbarossaweg zum Sportplatz in der Brunnengasse, wo er widerstandslos festgenommen wurde. Findet jemand im Umkreis der Straßenzüge ein solches Messer, sollte derjenige umgehend das Polizeirevier Gmünd unter der Nummer (07171) 3580 verständigen.

6.07 Uhr: Der IRE 3201 Aalen (7.03 Uhr) in Richtung Ulm fällt heute aus. Das meldet die Deutsche Bahn.

6.02 Uhr: Derzeit müssen Sie auf den Straßen im Ostalbkreis mit keinen größeren Verzögerungen durch Stau rechnen. Das meldet die Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg.

6 Uhr: Guten Morgen und willkommen zum Ostalb-Morgen an diesem Freitag. Hier erfahren Sie kurz zusammengefasst, was zum Start in den Tag wichtig ist. Jana Thiele begleitet Sie durch den Morgen und fasst alles rund um Verkehr, Wetter und wichtigen Meldungen bis etwa 9 Uhr zusammen.

© Gmünder Tagespost 16.10.2020 08:55
2880 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy