Saisoneröffnung am Limestor

  • Foto: privat
Am Samstag, 30. März, beginnt wieder die Saison im Limestor Dalkingen, das dann bis zum 3. November von Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet hat. Öffentliche Führungen durch die Limes-Cicerones, an denen man ohne Voranmeldung und kostenfrei teilnehmen kann, sind an Sonn- und Feiertagen um 11, 14, 15 und 16 Uhr.

Dalkingen. Es gibt ein umfangreiches Programm in den Wochen nach der Eröffnung. Gleich zum Saisonauftakt ist am 31. März das Römermuseum Remchingen zu Gast und stellt sich und seine Arbeit vor. Während der Osterferien werden zwei Ferienaktionen für Kinder von 8 bis 12 Jahren angeboten.

Am 17. April zeigt Bruno Helmle von der Historischen Zunderwerkstatt wie die Römer damals mit Feuerstein und Zunder Feuer gemacht haben. Bei Limes-Cicerona Herrad Küster wird das Schreiben wie in der Antike mit Griffel und Wachstafel im Mittelpunkt der Aktion stehen.

In der Europäischen Nacht der Museen am 18. Mai steht beim Vortrag von Dr. Claudia Braun mit Hester Stanhope – der Lady auf dem Kamel – die erste Ausgräberin in Palastina im Mittelpunkt.

Am Internationalen Museumstag am 19. Mai rückt der Bautrupp der Römergruppe VEX LEG VIII AUG im Limestor an und zeigt, was auf einer Baustelle in der Antike los war. Zum UNESCO-Welterbetag am 2. Juni startet die Sonderausstellung "Pflanzenwelt der Antike", die die ganze Saison über im Limestor zu sehen sein wird und einen floralen Bogen von der Remstalgartenschau bis zur Gartenschau in Wassertrüdingen spannt. Der Club Ellwangen von Soroptimist International wird am Welterbetag mit Kaffee, Kuchen und Erfrischungsgetränken zugunsten des Förderkreises Kleine Hände e.V. und der Caritas-Stiftung "Knalltüte" bewirten. Passend zur Ausstellung bringen die Erzählerinnen Marie-Louise Ilg und Helga Schwarting am 8. Juni Rosenmärchen zu Gehör und entführen in die Zaubergärten der Welt.

In den Pfingstferien widmen sich die Aktionen im Limestor am 12. Juni mit Ermelinde Wudy vom Limesmuseum Aalen den Salben und Düfte der Antike und mit Angelika Dörrich vom Kompetenzzentrum Hauswirtschaft und Ernährung werden am 19. Juni Kaiser Caracallas Leibgerichte ausprobiert. Ebenfalls kulinarisch wird es am 5. Juli im Limestor, wenn bei der Weinprobe mit dem Weinmarkt Grieser französische Weine und römische Leckerbissen gereicht werden.

In der Museumswoche Ostwürttemberg von 3. bis 11. August bieten die Limes-Cicerones täglich um 11, 14, 15 und 16 Uhr öffentliche Führungen an. Außerdem ist das Limestor in den Sommerferien täglich, also auch am Montag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Am 3. August erzählen Ute Hommel und Carmen Stumpf von der Erzählgemeinschaft Ostalb Märchenbrunnen von "Macht und Ohnmacht – Märchen vom Soldaten und ihrem Handwerk". Eine Wanderung zum Limestor mit römischen Soldaten auf den Spuren des Feldzuges "expeditio germanica 213" findet am 11. August statt. Auch in den Sommerferien gibt es wieder Ferienaktionen: Am 14. August mit Limes-Cicerona Anja Schaaf "Aus bunten Steinen wird ein Bild - Römische Mosaiken" und am 21. August mit Ermelinde Wudy vom Limesmuseum Aalen "Die Götterwelt der Römer".

Beim Tag des offenen Denkmals am 8. September unter dem Motto "Modern(e) – Umbrüche in Kunst und Architektur" wird der Architekt des Schutzbaus über dem Limestor, Cemal Isin, in einer Führung seine Gedanken zum Zusammenspiel von moderne Architektur und antiker Hinterlassenschaft der Römer erläutern. Für Kaffee und Kuchen sorgt am Denkmaltag wieder in bewährter Weise die DRK-Jugend Rainau.

Zum Ende der Saison am Limestor findet am 26. Oktober eine Nachtpatrouille statt, bei der die Limes-Cicerones Episoden der Antike im Fackelschein zum Leben erwecken. Gestartet wird um 19:30 Uhr am Parkplatz unterhalb des Limestores. Den Abschluss der Aktionen am Limestor bildet am 1. Dezember wieder der Julmarkt der Alamannengruppe Raetovarier.

  • INFO: Anmeldungen zu den Ferienaktionen bzw. Kartenvorverkauf für die Weinprobe sind unter (07361) 5031315 möglich. Weitere Informationen und das gesamte Jahresprogramm sind auch unter www.limestor-dalkingen.de zu finden. Das Jahresprogramm liegt außerdem in den Rathäusern und Museen des Ostalbkreises aus.
© Gmünder Tagespost 14.03.2019 07:39
1117 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.