Leserbeiträge

Schritt für Schritt in den Winter?

Endlich mal wieder Sonne. Nachdem es bislang viel zu trüb war, taten die Sonnenstrahlen am Dienstag und Mittwoch gut. Auch wenn es in den nächsten Tagen ziemlich öde wird, mit Hochnebel und vielen Wolken (mehr dazu gleich): Hinter den Wetterkulissen ist es derzeit ziemlich spannend. Die Wettermodelle basteln nämlich an einem Wintereinbruch Mitte/Ende nächster Woche. Ob dieser aber tatsächlich kommt, ist aufgrund des Zeitraums noch ungewiss. Aber schon häufig gab es Wintereinbrüche zu Beginn der dritten Dekade. Wundern würde es mich nicht. Selbst die Supermildwinter 2006/07 und 2013/14 bekamen das hin. Außerdem simuliert das Europäische Wettermodell zu Beginn der neuen Woche einen sogenannten Schnellläufer, der uns erneut einen Sturm bringen könnte. Doch noch ist das Europäische Modell allein auf weiter Flur mit den Sturmambitionen.
Der Donnerstag bringt uns weder Sturm noch Schnee: Es dominieren den Tag über die Wolken, und die Sonne hat kaum eine Chance sich zu zeigen. Die Höchstwerte gehen etwas zurück und liegen bei maximal 5 bis 7, örtlich auch 8 Grad. Die 5 Grad gibts auf dem Braunenberg und Härtsfeld, 6 werden es in Aalen, Ellwangen und Hüttlingen. Rund um Schwäbisch Gmünd gibts die 7 Grad. In den nächsten Tagen ändert sich nichts. Tagsüber überwiegen die Wolken, mit etwas Glück zeigt sich aber auch mal die Sonne. Die Temperaturen liegen um 5 Grad. Ab dem Wochenende wird es in den Nächten frostig.

© Tim Abramowski 10.01.2018 19:59
1817 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.