Zahl des Tages

72

Ermittlungsverfahren haben die Beamten des Hauptzollamts Ulm im vergangenen Jahr gegen Arbeitgeber eingeleitet, die ihren Beschäftigten nicht den gesetzlichen Mindestlohn von 8,84 Euro die Stunde gezahlt haben. Die Gewerkschaft NGG fordert mehr Kontrollen im Ostalbkreis, ihrer Einschätzung nach ist das lediglich die „Spitze des Eisbergs“.

© Gmünder Tagespost 23.05.2018 21:03
365 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.