Lesen Sie weiter

PROZESS / Der Künstler Kani Alavi klagt vor dem Bundesgerichtshof

Schadenersatz für bemaltes Stück der Berliner Mauer

Der Künstler Kani Alavi hat vor dem Bundesgerichtshof (BGH) Schadenersatz vom deutschen Staat gefordert, weil dieser ein von ihm bemaltes Stück der Berliner Mauer an die Vereinten Nationen verschenkt hat. In einer mündlichen Verhandlung machte Alavis Anwalt gestern eine Verletzung des Urheberrechts geltend. Der Künstler hatte 1995 unter dem Titel
  • 394 Leser

64 % noch nicht gelesen!