Lesen Sie weiter

Der Jobmotor Zeitarbeit

Die Zeitarbeit wird in Deutschland durch das so genannte Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) geregelt. Es wurde 1972 verabschiedet und dann zusammen mit den Hartz-Gesetzen überarbeitet. Seither ist die Zeit, die ein Arbeitnehmer an einen Betrieb ausgeliehen werden kann, nicht mehr begrenzt. Früher durfte er maximal drei Monate an eine Firma ausgeliehen
  • 617 Leser

65 % noch nicht gelesen!