Lesen Sie weiter

HÖHLE

Forscherin gerettet

Nach drei Tagen haben Rettungsmannschaften eine verletzte belgische Forscherin aus einer 600 Meter tiefen Höhle in den Pyrenäen geholt. Wie die spanische Polizei mitteilte, war die 49-Jährige - abgesehen von einer Fußverletzung - bei guter Gesundheit. Der Belgierin, die zu einem fünfköpfigen Forschungsteam gehört, war am Samstag in der Höhle ein Felsbrocken
  • 412 Leser

53 % noch nicht gelesen!