Lesen Sie weiter

FLUTKATASTROPHE

300 000 ohne Zuhause

Bei der Flutkatastrophe in Nordkorea haben bis zu 300 000 Menschen ihr Zuhause verloren. Diese geschätzte Zahl hätten die nordkoreanischen Behörden seinen Mitarbeitern mitgeteilt, berichtete der Sprecher des Welternährungsprogramms (WFP) der Vereinten Nationen, Paul Risley, telefonisch aus Bangkok. Die Menschen benötigten dringend Nahrungsmittel,
  • 371 Leser

53 % noch nicht gelesen!