Lesen Sie weiter

ALCOA

Kleinfeld geht in die USA

Der in der Schmiergeld-Affäre gestürzte Ex-Siemens-Chef Klaus Kleinfeld hat einen neuen Job beim US-Aluminium-Riesen Alcoa in New York. Der 49-Jährige übernimmt die Verantwortung für das operative Geschäft, wie Alcoa in Pittsburg mitteilte. Kleinfeld tritt zum 1. Oktober sein Amt als Präsident und Chief Operating Officer an. Damit wird der frühere Siemens-Vorstandschef,
  • 547 Leser

52 % noch nicht gelesen!