Lesen Sie weiter

LANGSPRINT / Jeremy Wariner ist seinem Manager Michael Johnson dicht auf den Fersen

Viel Spaß im Finale - und vielleicht Weltrekord

'Ich laufe nur noch gegen die Uhr', sagt Jeremy Wariner. Konkurrenzlos startet der 23-Jährige heute ins WM-Finale über 400 Meter. Spannend wird es trotzdem. Denn der Texaner ist dem Weltrekordler dicht auf den Fersen. Der heißt Michael Johnson und ist sein Manager.
  • 355 Leser

93 % noch nicht gelesen!