Lesen Sie weiter

FUSSBALL / Aufatmen beim VfB nach dem 1:0 gegen Leverkusen

Glücklich, nicht euphorisch

Becks erstes Bundesliga-Tor als ein erster Schritt aus der Krise
Die Not war groß, das Risiko auch. Entsprechend riesig ist die Erleichterung in Stuttgart nach dem glücklichen 1:0 (0:0) gegen Leverkusen. Der 20-jährige Andreas Beck, nur wegen der vielen Ausfälle ins Team gerutscht, traf. VfB-Trainer Veh kann aufatmen. Er warnt aber vor Euphorie.
  • 379 Leser

92 % noch nicht gelesen!