Lesen Sie weiter

SCHADENERSATZ

Zu Tode gearbeitet

Ein Gericht in Japan hat einer Witwe Schadenersatz zuerkannt, deren Mann wegen Überarbeitung bei Toyota gestorben sein soll. Das Arbeitsministerium hatte den Antrag der Frau auf Zahlungen aus der staatlichen Berufsunfallversicherung abgelehnt. Das Gericht hob die Entscheidung auf. Der Mann war bei der Arbeit zusammengebrochen und gestorben.
  • 447 Leser

0 % noch nicht gelesen!