Lesen Sie weiter

Alno baut in Pfullendorf 200 Arbeitsplätze ab

Betriebsrat stimmt Sanierungskonzept beim stark defizitären Küchenhersteller zu
Geschäftsleitung und Betriebsrat des Küchenherstellers Alno haben sich über den angekündigten Abbau von 200 Stellen am Stammsitz in Pfullendorf geeinigt. Für die Mitarbeiter, die eine betriebsbedingte Kündigung erhalten, wird zum 1. April eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft eingerichtet. Zugleich kündigte die Alno AG an, dass in den
  • 749 Leser

63 % noch nicht gelesen!