Arcelor Mittal auf Expansionskurs

Weltgrößter Stahlkocher investiert in China
Der weltgrößte Stahlkocher Arcelor Mittal baut sein China-Geschäft aus. Wie das Unternehmen in Luxemburg mitteilte, hat der Konzern ein gemeinsames Unternehmen mit der Hunan Valin Gruppe und der Hunan Valin Steel unter dem Namen Valin Arcelor Mittal Automotive Steel gegründet. Es soll eine jährliche Kapazität von 1,2 Mio. Tonnen Flachstahl haben und vor allem für die Automobilindustrie produzieren. Zudem übernimmt der Stahlkonzern den US-Baustahlproduzenten Bayou Steel für 475 Mio. Dollar (309 Mio. EUR) und stockt seine Beteiligung am türkischen Stahlhersteller Erdemir für 869 Mio. Dollar (rund 565 Mio. EUR) auf knapp 25 Prozent auf.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: