Lesen Sie weiter

Einlagerung in Asse trotz Bedenken

Dokumente legen nahe, dass Karlsruher Atommülllieferant Lager-Betreiber unter Druck setzte
Der Karlsruher Hauptlieferant von Atommüll für das Pannenlager Asse hatte 1965 offenbar kein Interesse an einer neutralen Prüfung des Bergwerks. Trotz massiver Bedenken begann die Einlagerung.
  • 406 Leser

95 % noch nicht gelesen!