Behinderte brauchen keinen Extra-Nachweis

Ein schwerbehinderter Student muss keine Studiengebühr bezahlen. Um die Befreiung zu erhalten, muss er lediglich einen Schwerbehindertenausweis vorlegen, der einen Grad der Behinderung von wenigstens 50 Prozent nachweist. Das teilte das Verwaltungsgericht Karlsruhe jetzt mit. Die Richter widersprachen mit ihrem Urteil der Auffassung des Universität Heidelberg. Diese hatte - anders als die meisten Universitäten in Baden-Württemberg - ein fachärztliches Attest von einem Studenten verlangt. Damit sollte der junge Mann dokumentieren, in welcher Form die Behinderung das Studium beeinträchtigt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig (Az.: 7 K 1409/07).
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: