Alcatel-Lucent streicht weitere 6000 Stellen

Der französisch-amerikanische Telekommunikationsausrüster Alcatel-Lucent will 2009 und 2010 jeweils 1 Mrd. EUR einsparen. Um das Ziel zu erreichen, solle die Zahl der leitenden Angestellten um 1000 und die der Zeitarbeiter um 5000 gesenkt werden. Damit wolle der neue Chef Ben Verwaayen bereits im kommenden Jahr die operative Gewinnschwelle erreichen. Unter dem Strich sei aber noch kein Gewinn in Sicht, sagte Finanzchef Paul Tufano. Alcatel hatte Lucent im November 2006 gekauft. Das fusionierte Unternehmen hat seitdem 4,84 Mrd. EUR Verlust gemacht. Im Oktober 2007 kündigte die inzwischen abgelöste Chefin Patricia Russo den Abbau von 16 500
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: