Würth steuert Konzern von Rorschach aus

. Würth verlegt seine Konzernzentrale in die Schweiz. Der weltweit führende Montage- und Befestigungsspezialist wird künftig von Rorschach aus geführt, wie Konzern-Chef Robert Friedmann der 'Heilbronner Stimme' sagte. 'Die Dinge, die Deutschland betreffen, werden auch in Zukunft in Deutschland gemacht. Alles was den Auslandskonzern betrifft, wird zukünftig von Rorschach aus organisiert', sagte Friedmann. Nach seinen Angaben wirkt sich die Verlagerung weder steuerlich, noch auf das operative Geschäft in Deutschland aus. Die Konzernzentrale am Bodensee soll rund 50 Mitarbeiter haben. Im ersten Halbjahr steigerte Würth den Umsatz um 6,6 Prozent
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: