Lesen Sie weiter

CHRONIK

Das 'Hubble'-Teleskop liefert seit Jahren einzigartige Bilder aus den Weiten des Alls - wenn auch mit einigen Pannen. Nachfolgend eine kurze Chronik: April 1990: An Bord der Raumfähre 'Discovery' wird 'Hubble' ins All geschossen. Benannt ist es nach dem 1953 gestorbenen US-Astronomen Edwin Hubble. Juni 1990: 'Hubble' sorgt zunächst für eine große
  • 339 Leser

74 % noch nicht gelesen!