LEITARTIKEL · IRAN: Macht der Geistlichen wankt

Die Büchse der Pandora ist geöffnet. Seit der Schmierenkomödie bei der Präsidentenwahl durchlebt die Islamische Republik die tiefste Legitimationskrise ihrer Geschichte. Und schon jetzt steht fest: Egal wie der Machtkampf in Teheran ausgeht, es wird nichts mehr so sein wie vorher in dem schiitischen Gottesstaat der Ajatollahs Chomeini und Chamenei. Der irrwitzige Plan des Regimes, die Opposition beim Wahlergebnis im Handstreich zu überrollen und mundtot zu machen, ist gescheitert. Stattdessen gingen Millionen auf die Straßen - geführt von Mir Hossein Mussawi - einem Revolutionär der ersten Stunde, einem ehemaligen Kriegspremier mit eisernen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: