Bayerns Sparkassen scheren aus

Bayerns Sparkassen wollen nach dem Debakel bei der Bayern LB und ihrem weitgehenden Rückzug aus der Landesbank alleine weitermachen. Auf dem Bayerischen Sparkassentag lehnte Verbandspräsident Siegfried Naser gestern eine Fusion mit der Landesbank ab: 'Diesen Weg gehen wir nicht.' Einen Zusammenschluss der Landesbanken untereinander befürwortet er aber: 'Sparkassen brauchen weiterhin eines oder mehrere starke Spitzeninstitute. Wir halten daher eine Landesbankenkonsolidierung nach wie vor für richtig.' Die EU-Kommission dringt bei der Prüfung der Restrukturierung für die Bayern LB weiter auf einen baldigen Eigentümerwechsel bei der Landesbank.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: